August 2021

Einsatz 12/2021 - Kapfham - Verkehrsunfall PKW gegen Steinmauer

Alarmierung durch die ILS Passau um 08:41 Uhr

Einsatzort: Kapfham - Hohenau

Alarmierte Kräfte:

  • Florian Neudorf 43/1
  • Florian Neudorf 14/1

Weitere Kräfte:

  • Florian Hohenau-Saldenau 42/1
  • Florian Hohenau-Saldenau 44/1
  • Florian Hohenau-Saldenau 11/1
  • KBM Feuchter
  • KBI Binder
  • Polizei
  • Rettungsdienst / Notarzt BRK

Einsatzleitung: Hohenau-Saldenau

Gruppenführer: Josef Scheichenzuber

Bericht: Wir wurden am Sonntag Vormittag zu einen Verkehrsunfall - PKW gegen Steinmauer eine Person verletzt - alarmiert. Bei Eintreffen übernahmen wir die Erstversorgung der verletzen Person, die Verkehrsabsicherung und stellten den Brandschutz sicher. 

Weiterlesen

Bericht zur 144. Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen des Vorstandes

Feuerwehr Neudorf auch während Coronapandemie gefordert und einsatzbereit

Tobias Lendner folgt Korbinian Rank als 1. Vorsitzender nach – Sieben Neue bei der Jugendfeuerwehr

Neudorf. Zur 144. Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen hatte die Freiwillige Feuerwehr Neudorf ihre Mitglieder ins Gasthaus Knödelweber eingeladen. Der 1. Vorsitzende Korbinian Rank konnte als Ehrengäste den 1. Bürgermeister der Stadt Grafenau Alexander Mayer, Stadtrat und Feuerwehrbeauftragten Helmut Binder sowie den Ehrenvorsitzenden Alois Blöchl und Kreisbrandmeister Robert Stöckl begrüßen. In seinem Rückblick ging er auf die vergangenen eineinhalb Jahre ein. Aufgrund der Beschränkungen in der Pandemie konnte die Mitgliederversammlung zum ursprünglich geplanten Termin nicht abgehalten werden. Nachdem im letzten Jahr die Christbaumversteigerung noch stattfand, musste das Starkbierfest im März abgesagt werden. Seitdem habe keine Veranstaltung mehr durchgeführt werden können abgesehen von den Anfangs- und Schlussgottesdiensten. Da sich Korbinian Rank nicht mehr als 1. Vorsitzender zur Verfügung stellte, blickte er dankbar auf die vergangenen sechs Jahre seiner Amtszeit zurück. Als Highlights erinnerte er an den Anbau des Feuerwehrhauses und die Beschaffung und Einweihung des Mannschafttransportwagens. Er dankte dem Vereinsausschuss und den aktiven und passiven Mitgliedern für die langjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Der 1. Kommandant Josef Scheichenzuber kann sich auf 43 aktive Kameradinnen und Kameraden verlassen. Mit dem Zuwachs von einem Aktiven wird deutlich, dass die Mannschaft auch in der Coronazeit der Feuerwehr Neudorf treu geblieben ist. Sehen lassen kann sich die Zahl von 22 Atemschutzgeräteträgern, auch mit 14 Maschinisten, 9 Fahrern und Gruppenführern sei man sehr gut aufgestellt. Besonders erfreulich ist die Entwicklung in der Feuerwehrjugend. Nach dem altersbedingten Wechsel von vier Jugendlichen in die aktive Mannschaft konnten sieben neue Jugendfeuerwehrler gewonnen werden. Mit einem Altersdurchschnitt von knapp 34 Jahren habe Neudorf ohnehin eine der jüngsten Feuerwehren der Region. 

Der Rückblick auf die absolvierten Übungen zeigte, dass sich hier die Pandemiebeschränkungen gravierend ausgewirkt haben. Zu den drei Übungen vor dem Lockdown kam keine weitere dazu. Dennoch wurden auch in dieser Zeit Maschinistendienste und Fahrzeugpflege geleistet. Bei den Lehrgängen sah es ähnlich aus. Nur der 2020 abgebrochene Funklehrgang mit fünf Teilnehmern wurde in diesem Jahr wiederholt. 

Auch die Anzahl und Struktur der Einsätze habe sich coronabedingt deutlich verändert. In normalen Jahren wurde die Wehr im Schnitt zu 35 Einsätzen gerufen, im Jahr 2020 waren es nur sieben, darunter fünf technische Hilfeleistungen und ein Brand. Besonders gefordert war man in 2021 beim Großbrand in einem Gewerbebetrieb in Schönanger. Bei diesem langen und auch gefährlichen Einsatz habe die Mannschaft bewiesen, dass sie auch trotz ausgefallener Übungen schlagkräftig und voll einsatzbereit ist. Auch bei den Einsätzen nach unwetterartigen Gewittern Ende Juni wurde man mehrfach zum Auspumpen von Kellern gerufen. Für 2021 ist der Neustart nach dem Corona-Lockdown geplant, ein Hauptaugenmerk werde auf den weiteren Aufbau der Jugendfeuerwehr gelegt. In diesem Zusammenhang freute er sich über die Ernennung von Thomas Wagner als neuen Jugendwart. Der Stadt Grafenau dankte Scheichenzuber dafür, dass die Parkplatzsituation am Feuerwehrhaus durch den Ankauf eines benachbarten Grundstücks verbessert werden kann. 

Dass die Neudorfer Feuerwehr intakt ist, zeigt auch die funktionierende Jugendarbeit. Matthias Blöchinger und Johannes Zitzl üben gemeinsam das Amt des Jugendwartes aus. Mit neuen Jugendlichen wurden fünf Übungen absolviert. Viele Aktivitäten konnte pandemiebedingt leider nicht durchgeführt werden. Nachdem beide mit Thomas Wagner einen engagierten Nachfolger im Amt des Jugendwartes gefunden haben, bedankte sich Johannes Zitzl für die Unterstützung durch Kommandenten und Vorsitzende in den sieben Jahren ihrer Amtszeit.

Kassier Michael Wensauer konnte von soliden Finanzen berichten. Schmerzlich waren die Ausfälle an Einnahmen durch die abgesagten Feste und Veranstaltungen. Dennoch stehe die Feuerwehr Neudorf finanziell auf gesunden Füßen. Nach dem Bericht der Kassenprüfer Alois Blöchl und Otto Fürst wurde der Vorstandschaft die Entlastung erteilt. 

In seinem Grußwort zeigte sich 1. Bürgermeister Alexander Mayer beeindruckt von den Leistungen der Feuerwehr Neudorf. Gerade in Zeiten der Pandemie sei es wichtig, nicht zuerst auf sich zu schauen, sondern im Ehrenamt einen wertvollen Dienst für die Gesellschaft zu leisten. Er lobte die Neudorfer Wehr als eine der stärksten, aktivsten und am meisten an der Jugend ausgerichteten Feuerwehren im Stadtgebiet. Für Transparenz bei künftigen Beschaffungen sorge die regelmäßige Aussprache der Kommandanten aller zehn Feuerwehren der Stadt Grafenau, wo die geplanten Anschaffungen offen besprochen werden. Er dankte den Aktiven für ihre besondere Leistung beim Großeinsatz in Schönanger.

Kreisbrandmeister Robert Stöckl zollte der Feuerwehr Neudorf Respekt. „Oft sind Atemschutzgeräteträger Mangelware, bei der Feuerwehr Neudorf nicht“. Gerade bei Bränden, die in letzter Zeit mehr geworden sind, seien diese unverzichtbar. Trotz fehlenden Übungen habe beim Großbrand alles funktioniert, das Können habe nicht gelitten. Zum Glück wurde weder beim Brand in Schönanger noch in der Sturmnacht Ende Juni keiner der Aktiven verletzt. Er appellierte dennoch an alle, bei den Einsätzen immer auf die eigene Sicherheit zu achten. 

Die Ehrungen vollzog der 1. Kommandant Josef Scheichenzuber zusammen mit dem 1. Vorsitzenden.

Ehrungen:

Aufnahme in aktiven Dienst: Tobias Ritzinger, Alina Gießübl, Julian Graßl, Julian Riedl

Oberlöschmeister: Matthias Blöchinger, Tobias Wagner

Hauptlöschmeister: Johannes Zitzl

Bei den Neuwahlen musste ein neuer 1. Vorsitzender gefunden werden, da Korbinian Rank nicht mehr zur Verfügung stand. Den Wahlausschuss leiteten Bürgermeister Alexander Mayer und KBM Robert Stöckl.

Neuwahlen:

·      1. Vorsitzender: Tobias Lendner

·      2. Vorsitzender: Helmut Binder

·      Kassier: Michael Wensauer

·      Schriftführer: Sonja Gießübl

·      Vertreter der aktiven Mannschaft: Daniel Heumos, Johannes Zitzl 

·      Vertreter der Mitglieder: Daniel Treimer, Korbinian Rank

·      Kassenprüfer: Alois Blöchl, Otto Fürst

- am -

Bilder: (Müller)  ·    Vorstandschaft FF Neudorf.jpg: Die neu gewählte Vorstandschaft mit dem scheidenden 1. Vorsitzenden Korbinian Rank (5. v. l.) und dem neuen Vorsitzenden Tobias Lendner (6. v. l.). Rechts Bürgermeister Alexander Mayer, 2. v. r. K

 

Weiterlesen
 
 
1
Zum Seitenanfang

Archiv