Juli 2013

Jugendfeuerwehrausflug nach Bay. Gmain

 Feuerwehrjugend gemeinsam auf großer Fahrt

40 Florianijünger verbringen vier Tage im Berchtesgadener Land

Grafenau. Bei Übungen und im Einsatz haben die Feuerwehrleute der Wehren aus dem Grafenauer Stadtbereich schon häufig bewiesen, dass sie gut zusammenarbeiten. Nun war die Feuerwehrjugend gemeinsam auf Erholungsfahrt. 32 Kinder und Jugendliche der Wehren Grafenau, Neudorf, Rosenau und Großarmschlag und ihre acht Betreuer machten sich auf den Weg nach Bayerisch Gmain. Im Urlaubsort vor den Toren von Bad Reichenhall wurde das Feuerwehrerholungsheim angesteuert. Der Sprecher der Stadtjugendfeuerwehrwarte Josef Ranzinger von der FF Großarmschlag stellte ein vielseitiges Programm zusammen. Die Besichtigung des Salzbergwerks in Berchtesgaden war dabei ebenso ein Highlight wie die Wanderung durch die Almbachklamm. Auch von der Kunsteisbahn am Königssee für Bob und Rodel waren die jungen Grafenauer Feuerwehrler schwer beeindruckt.

Die Fahrt wurde aber auch zum Erfahrungsaustausch genutzt. Bei der Besichtigung der Feuerwache Bad Reichenhall sahen die Florianijünger Bekanntes, konnten aber auch viele Anregungen und Informationen für ihre ehrenamtliche Tätigkeit mitnehmen. Abkühlung bei der großen Hitze holten sich die Buben und Mädchen bei einem Bad im Thumsee. Der wildromantische Alpensee mit seinem klaren Wasser bot den Grafenauern neben kühlem Nass auch ein einmaliges Naturerlebnis.

 

Zu den Bildern...

(Bericht von Albrecht Müller)

Weiterlesen

Einsatz 13/2013 - Wespennest entfernt

 

Alarmierung über Telefon 

alarmierte Kräfte:

  • Florian Neudorf 47/1
  • Florian Neudorf 11/1

Einsatzleitung: FF Neudorf

Gruppenführer: Josef Scheichenzuber

Im Imkerschutzanzug: Korbinian Rank, Daniel Treimer

Anwesen: Familie Klatscher Elmberg 58

Einsatzstichwort: Wespennest im Garten - Mann ist sehr allergisch dagegen - bereits deswegen im Krankenhaus

Bericht: Die Wespen wurden fachmännisch gefangen und im Wald ausgesetzt. 

Weiterlesen

Einsatz 12/2013 - Verkehrsunfall auf der B533 Kapfham Richtung Saldenau

Alarmierung über ILS Passau um 07:40:28 Uhr

alarmierte Kräfte:

  • Florian Neudorf 47/1
  • Florian Neudorf 11/1 
  • Florian Grafenau 61/1
  • Florian Grafenau 21/1
  • Florian Grafenau 30/1 
  • Florian Hohenau 48/1
  • Florian Hohenau  11/1
  • Florian Saldenau 44/1
  • Polizei
  • BRK 

Einsatzleitung: FF Neudorf

Einsatzleiter: Josef Scheichenzuber

Gruppenführer: Helmut Binder

Einsatzstichwort: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der B533 zwischen Kapfham und Saldenau

Bericht: Die Feuerwehr Neudorf rückte nach der Alarmierung innerhalb von 3 Minuten mit Florian Neudorf 47/1 und 9 Mann Besatzung aus. Nur einen kurzen Augenblick später folgte Florian Neudorf 11/1 mit weiteren 4 Feuerwehrmännern . Während der Anfahrt zur Einsatzstelle wurde über die ILS Passau insofern Entwarnung gegeben, dass sich das vermutlich eingeklemmte Opfer selbst aus dem Unfall-PKW befreien konnte. Beim Eintreffen an der Unfallstelle sicherte die Feuerwehr Neudorf die Einsatzstelle ab und versorgte bis zum Eintreffen des Notarztes und des Rettungswagens gemeinsam mit dem Einsatzleiter des BRK die leicht verletzte Autofahrerin. Kurze Zeit später erreichten die Feuerwehren Saldenau, Hohenau und Grafenau die Einsatzstelle. Gemeinsam mit der Feuerwehr Saldenau leiteten wir den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei. Nach ca. 1 Std. übernahm die Polizei bis zum Eintreffen des Abschleppunternehmens die Absicherung der Einsatzstelle, woraufhin auch wir zum Feuerwehrhaus zurückfahren konnten.

Zu den Bildern...

Pressebericht von der PNP-Online:

Zitat aus Artikel: Junge Frau schleudert Böschung hinab "Zu zwei Unfällen, bei denen eine Person leicht verletzt wurde, kam es am Dienstag (30.7.) auf der B 533 zwischen Saldenau und Kapfham. Beim ersten Unfall kam laut Polizei eine junge Frau aus Nürnberg vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit auf der nassen Straße nach einer langgezogenen Rechtskurve ins Schleudern und geriet mit ihrem Pkw über die Böschung. Dabei überschlug sich der Wagen. Da anfänglich davon ausgegangen wurde, dass die Fahrerin eingeklemmt sei, wurden die FFW Hohenau, Saldenau und Neudorf alarmiert. Diese mussten dann aber die Frau doch nicht befreien. Die Feuerwehren übernahmen aber die Absicherung der Unfallstelle. Die Frau wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus transportiert. Unmittelbar nach diesem Unfall kam es zu Rückstaus an der Unfallstelle. Eine junge Frau aus Hohenau erkannte vermutlich zu spät, dass der Fahrer des vorausfahrenden Pkw wegen des Staus bremste. Um einen Auffahrunfall zu vermeiden, lenkte sie ihren Pkw in den Straßengraben." Bericht Grafenauer Anzeiger -pnp.de

Zum Onlinebericht der Passauer Neuen Presse:
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_freyung_grafenau/freyung/886723_Junge-Frau-schleudert-Boeschung-hinab.html

Weiterlesen

Einsatz 11/2013 - Wasserrohrbruch in Elmberg

Alarmierung über ILS Passau um 13:08:19 Uhr

alarmierte Kräfte:

  • Florian Neudorf 47/1
  • Florian Neudorf 11/1

Einsatzleitung: FF Neudorf

Gruppenführer: Markus Eiler

Einsatzstichwort: Wasser dringt in Wohnung ein - Elmberg 57; Anwesen Loibl - THL 1 wurde ausgelöst

Bericht: Die Freiwillige Feuerwehr Neudorf rückte nach der Alarmierung innerhalb kürzester Zeit mit ihrem Einsatzfahrzeug Florian Neudorf 47/1 und 9 Mann Besatzung zum Einsatzort nach Elmberg bei Grafenau aus. Die Anzahl der Feuerwehrmänner aus Neudorf erhöhte sich während des Einsatzes auf 14. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle zeigte sich folgendes Bild: Vor dem Anwesen Loibl am Dorfanger hatte eine Hauptwasserleitung in der Nähe eines Hydranten einen Rohrbruch erlitten. Dadurch wurde die Straße unterspült und das austretende Wasser floss aufgrund der Hangneigung in Richtung einer Garage eines Nachbaranwesens.

Gemeinsam mit denen zur Hilfe gerufenen Mitarbeitern der Stadt Grafenau wurde das Wasser der Hauptwasserleitung abgedreht, um weiteres Austreten zu vermeiden.

Weiterlesen
 
 
1
Zum Seitenanfang

Archiv