Einsatz 06/2013 - Brand in Hohenau

Alarmierung über ILS Passau um 12:52:00 Uhr

alarmierte Kräfte:

  • Florian Neudorf 47/1
  • Florian Neudorf 11/1
  • Florian Hohenau 48/1
  • Florian Hohenau 11/1
  • Florian Saldenau 44/1
  • Florian Schönbrunn a. L. 47/1
  • Florian Schönbrunn a. L. 11/1
  • Florian Freyung 21/1
  • Florian Freyung 30/1
  • Florian Schönanger 43/1
  • Florian Schönanger 11/1
  • Polizei
  • BRK

Einsatzleitung: FF Hohenau

Gruppenführer: Helmut Binder

Einsatzstichwort: Brand eines Hauses - eine Person in Gefahr - Hohenau - Alarmstufe B3 wurde ausgelöst

Bericht: 

Die Feuerwehr Neudorf rückte nach der Alamierung innerhalb von 3 Minuten aus. Zuerst mit Florian Neudorf 47/1 und 9 Mann Besatzung. Nach weiteren 2 Minuten folgte Florian Neudorf 11/1 mit weiteren 9 Feuerwehrmännern zur Unterstützung. Insgesamt war die Feuerwehr Neudorf mit 21 Personen, darunter 15 Atemschutzträgern, zur Einsatzstelle nach Hohenau ausgerückt. Trotz der relativ weiten Anfahrt und einer nicht nachvollziehbaren Irrerführung durch unser Navigationsgerät konnten wir die Einsatzstelle als 4. Feuerwehr erreichen. Da die Feuerwehren aus Hohenau und Saldenau den Brand jedoch bereits unter Kontrolle gebracht hatten, wurde unsere Hilfe nicht mehr benötigt und so konnten wir konnten nach 15 min. obligatorischer Wartezeit am Ort des Geschehens wieder zu unserem Gerätehaus zurückkehren.

Pressebericht von der PNP-Online:

Zitat aus Artikel: "Zum Brand einer sogenannten Holzlege ist es am Sonntag (26. Mai) gegen 12.45 Uhr in Hohenau gekommen. Per Alarmierung rückten diverse Feuerwehren an. Als Brandursache konnte laut Polizei festgestellt werden, dass die 84-jährige Ehefrau des Brandleiders am Morgen den im Anwesen befindlichen Kaminofen ausgeräumt und angeheizt hatte. Die Asche vom Vortag stellte sie in einem Eimer an die hinter der Garage befindliche Holzlege. Vermutlich durch den zur Brandzeit herrschenden Wind wurde noch in der Asche vorhandene Glut angefacht und dadurch die Holzlege entzündet. Dank der Aufmerksamkeit eines Nachbarn wurde der entstehende Brand frühzeitig entdeckt und gelöscht. Es entstand kein Personenschaden. Der Sachschaden wurde vom Brandleider auf etwa 50 Euro beziffert." Bericht Grafenauer Anzeiger -pnp.de

Zum Onlinebericht der Passauer Neuen Pressehttp://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_freyung_grafenau/freyung/814620_Glut-entzuendet-Holzlege-Nachbar-bemerkts.html