Einsatz 19/2014 - Brand in der Firma B&L Laser - Schönanger

Alarmierung über ILS Passau um 14:38:05 Uhr

alarmierte Kräfte:

  • Florian Neudorf 47/1
  • Florian Neudorf 11/1
  • Florian Neuschönau 21/1
  • Florian Neuschönau 11/1
  • Florian Schönanger 43/1
  • Florian Schönanger 11/1
  • Florian Grafenau 30/1
  • Florian Grafenau 21/1
  • KBI Michael Fleck
  • KBM Armin Heyn
  • KBM Thomas Mayer
  • Polizei
  • BRK

Einsatzleitung: FF Schönanger

Gruppenführer: Helmut Binder

Einsatzstichwort: Brand in Schönanger - Person in Gefahr

Bericht:  Kurz nach der Alarmierung rückte unser LF 10/6 zum Brandobjekt aus. Beim Eintreffen am Einsatzort übernahmen wir - mit Atemschutzgeräten ausgerüstet - die Brandbekämpfung, da die Halle stark verraucht war. Zudem fiel die Atemschutzüberwachung in unsere Obhut. Als problematisch erwies sich das Löschen des Metallbrandes in der Fertigungstraße deswegen, da aufgrund der vielen elektrischen Anlagen rund um die betroffene Filteranlage der Brand nicht mit Wasser bekämpft werden konnte. Daher wurden zu diesem Zweck CO² -, Pulver- und Metallbrandlöscher eingesetzt. Als der Brand gelöscht war, bestiegen wir - unter Einsatz der Absturzsicherung - gemeinsam mit der Feuerwehr Grafenau das Dach der Halle und schlossen die Rauchabzüge. Nach etwa zweieinhalb Stunden konnten unsere Männer wieder abrücken und stellten anschließend am Feuerwehrhaus vorschriftsmäßig die Einsatzbereitschaft her.

Zu den Bildern...

 

Pressebericht von der PNP-Online: "Eine Verpuffung in einem Metallverarbeitungsbetrieb im Industriegebiet hat am Dienstag Nachmittag gegen 14.30 Uhr ein Großaufgebot an Rettungskräften in Bewegung gesetzt. Glücklicherweise wurde niemand verletzt, es entstand jedoch hoher Sachschaden. Zu der Verpuffung von Metallstaub war es in der Feinstaubabsaugung einer Laserschneidmaschine gekommen. Es entwickelte sich starker Rauch. Der Firmenchef veranlasste daraufhin die sofortige Räumung der Produktionshalle, so dass niemand durch den Brand bzw. die Rauchgase verletzt wurde. An der Absauganlage entstand nach Schätzung der Polizei ein Totalschaden von 20000 Euro. Neben der Ortsfeuerwehr Schönanger waren auch die Feuerwehren Neuschönau, Neudorf und Grafenau am Einsatzort. Vorsorglich war auch der Rettungsdienst mit Notarzt und drei Einsatzfahrzeugen vor Ort." Bericht Grafenauer Anzeiger -pnp.de

Zum Onlinebericht der Passauer Neuen Presse:
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_freyung_grafenau/grafenau/1415765_20000-Euro-Schaden-nach-Verpuffung.html